Aktionstage
Leben mit den Rhythmen der Natur
Information
Naturheilkunde
- sich kundig machen, wie Natur heilt
Mitgliedschaft

Regelschmerzen – regelmäßig Schmerzen?


5. April 2024 19:30 Uhr - 21:00 Uhr
ICAL
Google Calendar

Laut den Angaben von Krankenkassen leiden 10 von 100 Frauen während ihrer Menstruation an so starken Schmerzen, dass sie monatlich ein bis drei Tage lang krankgeschrieben werden müssen. Sind Regelschmerzen, auch als Dysmenorrhoe bezeichnet, ein Zustand, der ertragen oder mit Schmerzmitteln oder Hormonen ruhiggestellt werden muss?
Vor allem heftige Regelschmerzen können verursacht werden durch eine hormonelle Dysbalance, dass oft mit Symptomen des Prämenstruellen Syndroms einhergeht. Dabei beklagen die Frauen einen aufgeblähten Bauch, depressive Verstimmung oder Gereiztheit vor dem Eintritt der Blutung und eine schmerzhafte Regelblutung. Aber auch chronische Erkrankungen wie Endometriose und das PCO-Syndrom (Polyzystisches Ovarialsyndrom) werden begleitet durch starke Menstruationskrämpfe.
Pflanzen, eine Ernährungsumstellung und einige homöopathische Arzneimittel können Regelschmerzen lindern und sich auch auf schwere chronische Erkrankungen wie die Endometriose positiv auswirken.
Die Referentin ist offen für alle ihre Fragen zum Thema Regelschmerzen.
Eintritt: Gäste 7,- €, Mitglieder 5,- €
Referentin: Doris Braune, Heilpraktikerin

Veranstaltungsort
Bürgerzentrum West
Bebelstraße 22
70193 Stuttgart